Promenade oder Maltipoo?

Ich bin noch ganz aufgeregt. Wird mein kleiner Pudelmann nun ungewollten Vaterfreuden entgegensehen? Werden wir zur Zahlung von Alimenten verknurrt? Bei Hunden ist knurren manchmal hilfreich. Aber heute war es ganz anders.

Nun ich führe meine beiden schwarzen Pudelmänner spazieren. Sie kontrastieren herrlich zur frisch verschneiten Landschaft. Beide natürlich von bester Abstammung mit besten Papieren ausgestattet. Rassehunde also. Die Sonne scheint, die Hunde tollen durch den unberührten Schnee auf dem Feld. Ein herrlicher Nachmittag.

Bis, ja bis mir meine Nachbarn mit ihrer nicht ganz rassereinen Malteserhündin begegnen. Die Hunde kennen sich und freuen sich auf das Wiedersehen. Ich unterhalte mich mit meinen Nachbarn und wir gehen ein Stück des Weges zusammen. Die Hunde toben herum, die Pudel gut sichtbar, die Malteserdame weiss, daher im Schnee entsprechend weniger gut zu sehen.

Wir unterhalten uns also und aufeinmal fangen die Hunde an davon zu laufen. Wir rufen aber keine Reaktion. „Meine Hündin hat ihre Tage“, kreischt nun die Nachbarin. Das muss wohl so sein, denn wir sehen mit Schrecken wie sich der kleinere meiner Pudelmänner der Dame in liebevoller Absicht nähert und sie versucht zu besteigen. Wir rennen zu den beiden , um sie zu trennen. Das gelingt uns und wir leinen nun die Tiere an. Nur hatte ich bis zu diesem Augenblick keine Ahnung von den hormonellen Schüben, weiblicher Hunde zur Winterszeit. Schon gar nicht von denen der „Malteserin“.

„Es wird schon nichts passiert sein“, meint der Nachbar. Ich kann es mir auch nicht vorstellen, dass bei Minusgraden die heute herrschen da etwas möglich sein sollte. So beruhigen wir uns gegenseitig und ich gehe mit meinen beiden Herren nach Hause.

Was wenn nun aber doch? Gut in 60 Tagen wären dann die Kleinen da. Aber was denn für welche? Pudel und Malteser. Ja bestimmt herzig anzusehen, aber eben vom Spaziergang, von der Promenade. Und das mit meinem kleinen Rassepudel als Vater.

Es lässt mir keine Ruhe und ich befrage Google ob der was zu diesem Thema weiss. Er weiss sofort eine Antwort. maltipoo_thumb.jpg

Das Zusammenführen zwecks Aufzucht von kleinen Hunden, eines Maltesers und eines Pudels beispielsweise, sei in den USA bereits gängige Praxis. Das Resultat, also die Welpen, nenne man dann „Maltipoo“ aus Malteser und Poodle hergeleitet. Dann folgt eine grössere Abhandlung über die charakterlichen Vorzüge dieser Mischung. Promenadenmischung nun legalisiert, gar geadelt? Weit mehr als das. Der Begriff heisst Hybridhund und meint dasselbe. Aber klingen tut es toll und so bin ich wenigstens etwas beruhigt. Denn sollten tatsächlich nach 60 Tagen die Früchte des kurzen Zusammenseins unserer Hunde das Licht der Welt erblicken, dann wären es Hybridhunde und keineswegs Promenadenmischungen. So, das wäre geklärt, falls denn wirklich……

2 Gedanken zu “Promenade oder Maltipoo?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s