Winter ade?

 

Gerade waren sie doch noch da. Die Kinder und Jugendlichen die ihre Schlitten bei uns im Dorf zu den Hügeln zogen. Hinauf und dann durch den stiebenden Schnee hinunter gesaust ins Tal.

Wo sind sie nun? Der Frühling scheint sein sehr zeitiges Stelldichein zu geben und der Schnee ist weg. Genauso wie die Kinder im Hintergrund des Bildes.

Dafür ist die Spezies der Experten wieder aufgetaucht. Ich liebe Experten. Natürlich auch Expertinnen. Was würde ich ohne die denn jetzt machen? Zum Glück gibt es die wirklich. Denn was ich sonst im Internet niemals finden würde, sie haben eine Antwort.

Das ist gerade jetzt bei diesem Frühlingswetter sehr willkommen. Denn geht es so weiter mit dem Wetter dann ist nächsten Monat Sommer und die Ferien sind da, jawohl.

Die Experten lassen mich heute aufhorchen, denn sie haben herausgefunden bei welcher Art von Urlaub man an Gewicht zunimmt und bei welchen Ferien man erst noch was für die Figur tut. Klar, das könnte man auch selber erahnen. So einfach ist es eben nicht. Die Gleichung, herumsitzen macht dick und herumrennen macht schlank greift nicht. Zudem wäre diese These nicht von Experten beurteilt und demzufolge hätte ich auch keinen Rat was ich im Sommerurlaub tun sollte.

Also am Strand liegen und faulenzen ist die Grundlage für die Gewichtszunahme. Denn dann rollt man sich laut Experten höchstens noch zum Buffet im „All Inklusive Resort“. Das sind jene Hotels wo der reiseunfreudige Tourist direkt vom Flughafen zum Hotel gekarrt wird. Dort auch vierzehn Tage eingesperrt bleibt und nichts von Land und Leuten sehen wird. Was er sieht sind Berge von verführerisch angerichteten Speisen und Ströme von Alkohol. Die stehen vierundzwanzig Stunden am Tag zur Verfügung und sollten sie mal kleiner werden, sind sie im Nu wieder von fleissigen Händen aufgebaut. Dann sieht er noch die Liegestühle am Strand. So ein Leben führt dann zur Gewichtszunahme. Wirklich einleuchtend was Experten da herausgefunden haben.

Aber es gibt Licht im Dunkel. Städtereisen sind die sichere Garantie, um die Figur im Urlaub zu behalten. Oder sie sogar zu festigen. Denn, so die Experten, nirgendwo werden soviele Kilometer freiwillig zu Fuss zurück gelegt wie bei den Erkundigungen fremder Städte. Das muss ja zur Gewichtsreduktion führen, denn Städte bieten je nach dem soviele Sehenswürdigkeiten, da bleibt auch keine Zeit für ein anständiges Essen. Die Angst eine Attraktion zu verpassen ist grösser und treibt zu weiteren Gewaltsmärschen an.

Schön, und was werde ich nun im Urlaub machen? Beides gefällt mir nicht so richtig. Ich habe an eine Mischung aus Nichtstun und Aktionen gedacht. Aber ehrlich es fehlt mir eine Expertenmeinung, um mir die Gewissheit zu geben, dass auch das ein erholsamer und gesunder Urlaub sein könnte, der vorallem mir Spass macht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s