Februar

178.gif

Da haben wir noch alle Zeit. Der Monat ist noch jung.

Der kürzeste Monat im Jahr hat es in sich. Nicht nur das ihm Tage fehlen. Das hat er den guten alten Römern zu verdanken. Die haben doch einfach die überzähligen Tage des ganzen Kalenders in den Februar geschoben und da fehlten halt so ein bis zwei Tage. Je nachdem ob der Februar ein Schaltjahr ist.

Bei den alten Römern war der Februar der Reinigunsmonat am Ende des Kalenderjahres.

Heuer haben die Glück die am 29. Februar geboren worden sind. Sie können wieder einmal an ihrem Geburtstag ihr Wiegenfest feiern.

Die Hirsche stossen in dieser Zeit ihre Geweihe ab. Das schafft Platz für einen neuen Wuchs. Wenn man so will ihre Art der Reinigung der Kopfzierde. Daher auch in alten deutschen Schriften der Name Hornung der diese Tätigkeit beschreibt.

Die gregorianischen und julianischen Zeitrechner haben den eigentlichen Schalttag auf den 24. Februar festgelegt und da einen Schalttag eingeschoben. Somit hatte es dann auch wieder seine Richtigkeit für alle Namenstage der Heiligen der Kirche und der dazugehörenden Festtage.

Der Februar trägt auch den Namen Narrenmond. Zeit der Vorfrühlings- und Fruchtbarkeitsrituale. Die Wirkung dieser Bräuche zeigte und zeigt sich mancherorts noch neun Monate später.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s