Ist schon Frühling?

Das Wetter macht so seine Kapriolen. Am Wochenende bin ich noch durch den verschneiten Schwarzwald gefahren. Auf den Höhen liegt viel Schnee. Die Strasse über den kleinen Pass ist nicht geräumt. Tiefe Fahrspuren halten meinen Wagen wie auf Schienen und ich werde gelenkt. Normalerweise tue ich das selber wenn ich am Steuer sitze. Der Untergrund ist vereist. Von Schneeräumung halten sie offenbar nicht sehr viel in diesem Teil der Welt. Trotzdem geniesse ich die Fahrt. Zusammen mit meinem treuen, schwarzen Begleiter, meinem Pudel. Der liegt wohlig auf der Rückbank und hat keine Ahnung wie vorsichtig ich um alle Kurven gleiten muss, damit ich doch nicht von der Strasse wegrutsche. Unten im Tal wird es dann wieder besser. Wenig Schnee dafür viel Wind und stürmisch.

Nun bin ich wieder bei mir zuhause und heute ist hier Frühling. Die Sonne scheint, es ist warm und ich merke, dass ich wie immer um diese Jahreszeit, Lust habe auf Veränderung. Ich stelle Tulpen in eine Vase. Ich liebe Tulpen. Sie haben für mich den Frühling in jedem Blatt. Am liebsten habe ich sie, wenn sie so richtig offen sind. Die Blütenblätter weit gespreizt. Das sieht so nach einer Jugendstil Impression aus. Ich mag die verschiedenen Farben. So werde ich bis es keine mehr zu kaufen gibt, jede Woche einen anderen Strauss mit Tulpen in eine Vase stellen. Immer in einer anderen Farbe. Bunt gemischt oder nur uni. Auch sonst steht mir der Sinn nach Veränderung. Vielleicht werde ich mich von meinem Bart trennen. Den habe ich über den Winter wachsen lassen. Gut es liegt im Trend, einen Bart zu tragen. Aber ich muss ja nicht jeder Mode folgen. Das Hautgefühl, wenn alles wieder frisch rasiert ist, das ist dann auch ein Frühlingsgefühl. Ich bin voller Tatendrang. Das bin ich eigentlich meistens. Aber so an einem Tag wie heute da juckt es mich Veränderungen irgend welcher Art zu machen. Seien es nur ganz kleine. Mal wieder ein Bild von einer Wand an eine andere hängen. Am Abend ein neues Gericht ausprobieren. Kleinigkeiten, gewiss. Sie geben mir das Gefühl von Frühling.

 

DSC_0216.jpg

Und da ein einzelner solcher Tag bekanntlich nicht den Frühling ausmacht, freue ich mich auf noch mehr solcher Tage.

 

Frühling auf Raten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s