Wenn Heilige reisen

Es ist wieder soweit. In Spanien reisen die Heiligen von einer Kirche zur anderen.

Es ist „Semana Santa“. Die wohl wichtigste Woche im Jahr des gesellschaftlichen Lebens. Die Familien treffen sich. Es wird gekocht und gebacken. Jeder Tag hat seine eigene Bedeutung. Die Prozessionen in der Nacht sind spektakulär und perfekt choreografiert. Natürlich haben sie ihren Ursprung im tiefen katholischen Glauben. Heute sind sie ein Anlass der alle Menschen in ihren Bann zieht. Die meist engen Strassen in den Orten sind dicht mit Zuschauenden gedrängt. Die Prozession muss sich ihren Weg durch die Menge bahnen. Die prächtigen Statuen werden langsam getragen. Schwer und riesig sind sie und die Träger brechen manchmal fast unter der Last zusammen. Aber es ist eine Ehre Träger sein zu dürfen. Getragen werden die Heiligen auf ihrer Reise von Mitgliedern der „Confrererias“. Bruderschaften, meist aus verschiedenen Handwerksberufen vor langer Zeit gebildet,  die nicht nur die Träger stellen, sondern auch Comparsen sind für den ganzen Umzug.

Es wird ja auch der Leidensweg Christi dargestellt. Mit Pferden, Römern und natürlich dem Christus der das Kreuz schleppt.  Im Mittelpunkt stehen aber die Heiligen die einmal im Jahr von ihrer, ihnen geweihten Kirche zu einer anderen reisen. Am Ende der Woche werden sie wieder zurück gebracht werden in ihre eigene Kirche. Dort warten sie ein ganzes Jahr auf die nächste Reise.

Semana Santa16 Kopie Kopie.jpg

 

Das Ganze hat einen wunderbaren Zauber. Für einen Moment bleibt die Zeit stehen und man kann nur staunen und sich der Stimmung hingeben. Wir sollten das öfter tun. Egal, ob wir an etwas glauben oder nicht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s