Endlich einmal herrlich unkorrekt

Wir wissen manchmal gar nicht mehr wie wir uns verbal verrenken müssen, damit auch kein Fünkchen politischer Unkorrektheit irgendwo zu finden ist.

Diese politische Unkorrektheit kehrt so manches unter den Teppich, das wenn es eigentlich richtig formuliert werden würde, uns manchmal zum lächeln bringen könnte und unser Leben deshalb leichter machte. Oder nicht?

Werbung aus früheren Zeiten hat gerade dies gemacht.

Aber seht selbst was hier im NZZ Folio zusammengetragen worden ist.

Und sage niemand, dass es nur immer die Frauen trifft…..

Bildschirmfoto 2017-03-23 um 10.44.00.pngBildschirmfoto 2017-03-23 um 10.39.06.pngBildschirmfoto 2017-03-23 um 10.39.39.png

 

Bildschirmfoto 2017-03-23 um 10.41.17.pngBildschirmfoto 2017-03-23 um 10.43.21.pngBildschirmfoto 2017-03-23 um 10.42.25.pngBildschirmfoto 2017-03-23 um 10.41.54.png

Die sieben jungen Geisslein

Alter Hut möchte man meinen. Die Geschichte kennen wir doch aus Kindertagen. Das Märchen vom Wolf der die Geisslein fressen möchte.

Aber kennen wir sie wirklich?

Die Presse ist voller Verwunderung. Ungläubigkeit und Verzückung halten sich die Waage. Was ist geschehen?

Der Herr Trump habe sich wie ein richtiger US Präsident aufgeführt loben die Medien.

Wolf-und-die-sieben-Geisslein-02.jpg

Anlass war seine erste Rede vor dem versammelten Kongress. Frisch gestylt sei er und trage jetzt auch eine wunderbare gestreifte Krawatte. Nicht mehr diesen agressiv roten Balken der ihm bis fast zu den Knien baumelte. Na sowas? Gemässigt sei sein Ton, der Wille zur Zusammenarbeit mit der Nato ungebrochen.

Einzig die Mauer zu Mexico, die will er schon noch bauen und das Gesundheitssystem nach seinen Vorstellungen revolutionieren.

Aber sonst nur konziliantes Gesäusel aus den immer spitz gekräuselten Lippen. Vom Saulus zum Paulus wird die Veränderung kaum gewesen sein.

Dann doch eher der Wolf und die sieben jungen Geisslein. Damit reiht er sich nahtlos in die Gilde jener Politiker ein, die vor den Wahlen herumtoben und alles verunglimpfen. Wenn sie die Wahlen gewonnen haben, fressen sie Kreide und geben sich ruhig und gezähmt.

Ob das in dem Masse nun auch für Herrn Trump zutrifft, wir dürfen gespannt sein.

Ob es nur eine weitere Taktik ist die der Einlullung dient, damit im Hintergrund die Fäden neu gespannt werden können?

Man möchte sich wünschen, dass der Vorrat an Kreide nicht so schnell zu Ende geht…..